Hinweise zur geburtshilflichen Versorgung

Frauenklinik allgemein: Derzeit sind keine Besuche unserer Patientinnen möglich.

Geburtshilfe/Wochenstation: Die Anwesenheit des Partners ist ausschließlich während der Geburt im Kreißsaal möglich. Besuche des Partners auf der Wochenstation sind ab dem 6. April nicht mehr gestattet. 

Aktuelles zur geburtshilflichen Versorgung:

  • Die geburtshilfliche Versorgung findet ohne Einschränkungen statt.
  • Die ambulante vorgeburtliche Diagnostik (Pränataldiagnostik) sowie die Risikosprechstunde für Schwangere finden nach Voranmeldung und sorgfältiger Nutzen-Risikoabwägung ohne Begleitpersonen weiterhin statt.
  • Die Hebammensprechstunde wird bis auf weiteres ausgesetzt.
  • Kreißsaalführungen werden bis auf weiteres ausgesetzt.
  • Risikopatientinnen werden nach den Kriterien des Robert-Koch-Institutes ermittelt und unter intensiven Schutzmaßnahmen versorgt.
  • Bei Patientinnen, die nicht in die Risikogruppe fallen, kann weiterhin eine Begleitperson unmittelbar bei der Geburt anwesend sein.
  • Bei Risikopatientinnen (für eine Covid-19-Infektion) ist die Anwesenheit einer Begleitperson nicht möglich.
  • Besuche auf der Wochenstation sind auch für den Partner nicht erlaubt.

    Wir planen mit Ihnen den Entlassungstag! Nach telefonischer Anmeldung unter 07161 64-3388 oder 07161 64-3387 begleiten wir Mutter und Kind an den Hauptausgang der Klinik. Sie können dann Ihre Partnerin und Ihr Baby dort abholen.
    Denken Sie bitte daran, die Babyschale für den Heimweg bereits in den Kreißsaal zur Entbindung mitzunehmen, damit Ihr Kind sicher in der Babyschale liegt, wenn Sie Ihre Partnerin und Ihr Baby am Entlassungstag im Erdgeschoss abholen.


Weitere Informationen zu Corona und Schwangerschaft finden Sie auch auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe


> hier geht´s zur Geburtshilfe