Intensivmedizin

Patienten, deren Zustand kritisch oder lebensbedrohlich ist oder werden könnte, werden auf unseren Intensivstationen überwacht und behandelt.

Die ALB FILS KLINIKEN verfügen über insgesamt 48 Intensivbetten mit modernen Monitoranlagen an beiden Standorten (davon acht in der Helfenstein Klinik und 40 in der Klinik am Eichert). In Geislingen können gleichzeitig vier und in Göppingen 20 Patienten intensivmedizinisch beatmet werden. In Göppingen sind die 40 Betten im Zentrum für Intensivmedizin (ZIM) zusammengefasst und stehen unter anästhesiologischer Leitung. Priv.-Doz. Dr. Stefan Rauch, Leitender Arzt im ZIM, und sein engagiertes interdisziplinäres Team aus Fachpflegekräften und Ärzten aus der Anästhesiologie, Inneren Medizin und Chirurgie stehen für eine empathische und professionelle intensivmedizinische Behandlung. Die intensivmedizinischen Teams leisten rund um die Uhr eine Intensivmedizin auf höchstem Niveau.

Das ZIM und die Intensivmedizin in Geislingen versorgen mehr als 4.500 Patienten pro Jahr nach großen und stark eingreifenden Operationen bzw. Interventionen, nach schweren Unfällen und mit akuten schweren Erkrankungen, bei denen lebenswichtige Funktionen von Organen gestört oder ausgefallen sind, z. B. Herzinfarkt, Lungenentzündung oder –versagen, Intoxikation, Sepsis und Polytrauma.

Aufgrund der Anerkennung als regionales TraumaZentrum im TraumaNetzwerk DGU® der Region Ulm liegt einer der Schwerpunkte auf der Versorgung von Patienten mit lebensbedrohlichen Mehrfachverletzungen (Polytrauma).

Für eine bestmögliche Patientenversorgung erfolgt dabei die intensivmedizinische Behandlung in täglicher, enger Abstimmung mit den Ärzten der die Grunderkrankung behandelnden operativen oder internistischen Fachabteilungen.

Die Patientenversorgung wird durch ein interdisziplinäres Team 24 Stunden am Tag gewährleistet. So sind auf unseren Intensivstationen erfahrene und qualifizierte Intensivmediziner für unsere schwerstkranken Patienten zuständig, welche von speziell ausgebildetem Pflegepersonal für eine umfassende Intensivpflege unterstützt werden.

Während des Aufenthalts auf Intensivstation werden die Patienten zudem von den Physio- und Ergotherapeuten des Therapiezentrums täglich betreut. Hier liegt das Augenmerk auf der frühen Mobilisation und intensiven Atemtherapie.

Weitere Informationen