Schmerztherapie

Schmerzen können unseren Alltag stark beeinträchtigen. Während akute, also plötzlich auftretende Schmerzen zum Beispiel in Folge einer Verletzung oder Operation, gut behandelt werden können und meist verschwinden, sobald die Ursache beseitigt ist, können chronische Schmerzen monate- bis jahrelang bestehen. Chronische Schmerzzustände können das tägliche Leben stark beeinflussen.

Mit großer fachlicher Kompetenz und langjähriger Erfahrung versorgen wir gemeinsam mit schmerzmedizinisch relevanten Fachgebieten einschließlich Orthopäden, Physiotherapeuten und Psychologen akut und chronisch schmerzkranke Menschen.

Damit Sie während Ihres Klinikaufenthalts weitgehend schmerzfrei bleiben, gibt es neben der operationsbegleitenden Schmerztherapie auch die Möglichkeit, auf eine postoperative (nach dem Eingriff erfolgende) Schmerztherapie zurückzugreifen. Für die Betreuung dieser Patienten ist in unserer Klinik ein Akutschmerzdienst etabliert. Ebenfalls sind Ärzte und Pflegende auf den Stationen entsprechend geschult.

In unserer Schmerzambulanz am Klinikstandort Göppingen betreuen und behandeln wir jährlich circa 800 Patienten mit chronischen Schmerzen ambulant. Je nach Krankheitsbild kann eine weiterführende Diagnostik und stationäre Schmerztherapie erforderlich sein. Diese Möglichkeit bieten wir auf unserer eigens dafür ausgerichteten Schmerzstation an, auf welcher Patienten in einem multimodalen Konzept ganzheitlich orientiert versorgt werden.

Darüber hinaus betreuen wir Schmerzpatienten aller anderen Fachabteilungen der ALB FILS KLINIKEN und begleiten Krebspatienten auf unseren Palliativstationen.

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, den niedergelassenen Ärzten im Landkreis, stellen wir eine qualitativ hochwertige, durchgehende schmerztherapeutische Versorgung in unserer Region sicher.