Internistische Behandlung von Tumoren verschiedener Organsysteme

Krebszellen können an verschiedenen Organsystemen entstehen und sich zu Tumoren entwickeln. Unsere Klinik verfügt über besondere Kompetenz in der internistischen Behandlung von Tumoren im Magen-Darm-Trakt (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Leber und Bauchspeicheldrüse), im Urogenitaltrakt, in der weiblichen Brust, sowie von Krebserkrankungen im Bereich von Lunge, Kopf und Hals. Wir sind aber auch auf seltene Erkrankungen wie Tumoren des Weichgewebes oder des Knochens, sogenannte Sarkome, sowie auf die Behandlung des schwarzen Hautkrebses (malignes Melanom) spezialisiert.

Diagnosestellung

Die Diagnose ist für die Patienten ein Schock und daher ist für uns umso wichtiger, sie von Anfang an kompetent und umfassend zu betreuen. Doch Krebs ist nicht gleich Krebs. Zur Diagnostik, welche auch die Untersuchung der Ausbreitung der Erkrankung im Körper umfasst, stehen uns moderne bildgebende Untersuchungsverfahren wie die Computertomographie, der Ultraschall, die Endoskopie, die Positronen-Emissions-Tomographie - eine nuklearmedizinische Untersuchungsmethode, auch PET/CT genannt - und auch die Knochenmarkbiopsie zur Verfügung.

Individuelle Therapie

In der regelmäßig stattfindenden Tumorkonferenz wird die Behandlung jedes einzelnen Patienten besprochen und diskutiert. Dabei nutzen wir neben der internistischen Onkologie-Hämatologie auch die Erfahrung und Expertise aller beteiligten Disziplinen wie Strahlentherapie, Pathologie, Gynäkologie, Urologie, Pneumologie und Chirurgie.

Bei vielen Erkrankungen wird die Behandlung an das Ausbreitungsstadium angepasst. Zum Beispiel kann Lungenkrebs im Falle eines lokalisierten Stadiums operativ häufig vollständig geheilt werden. Liegen jedoch bereits Metastasen vor, so sind zur Behandlung sogenannte multimodale Therapiekonzepte notwendig - das bedeutet die Kombination aus Operation, Strahlentherapie und Chemotherapie, sowie zunehmend auch Antikörpertherapie oder der Einsatz von zielgerichteten Medikamenten.

Medikamentöse Therapie

Unsere Klinik bietet im Bereich der internistischen Onkologie sämtliche medikamentöse Therapien einschließlich der zytostatischen Chemotherapie, der Immuntherapie und hormoneller Verfahren an. Die Idee hinter der Krebsimmuntherapie ist, die Krebszellen mithilfe des eigenen Immunsystems zu bekämpfen: Tumorzellen können dem Immunsystem auf verschiedene Weise ausweichen. Diese Ausweichmechanismen sollen mithilfe der modernen Immuntherapie gezielt ausgeschaltet werden.

Ambulante Weiterbehandlung

Auch nach dem Klinikaufenthalt besteht für unsere Patienten die Möglichkeit zur ambulanten Weiterbehandlung in der Praxis für Hämatologie und Internistische Onkologie im MVZ der ALB FILS KLINIKEN. Die Praxis befindet sich nur wenige Meter von der Klinik entfernt, die Betreuung erfolgt durch unsere Klinikärzte. Ambulant durchgeführt werden beispielsweise Chemotherapien, Immuntherapien, auch komplexer und komplizierter Art, Transfusionen von Blutbestandteilen und die Infusion von Bisphosphonaten. Der Vorteil für unsere Patienten: Sie werden vom selben Arzt sowohl stationär als auch ambulant betreut, alle Informationen stehen uneingeschränkt und sofort zur Verfügung. Das Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Arzt, das unabdingbar für eine wirksame Krebsbehandlung ist, bleibt in allen Phasen bestehen. Mögliche Komplikationen, die einer stationären Betreuung bedürfen, können nach Rücküberweisung in unsere Klinik nahtlos behandelt werden.

Unsere Patienten profitieren von klinischen Studien

Über neue Behandlungsmethoden informieren wir uns regelmäßig und engagieren uns in der Forschung. Im Rahmen klinischer Studien bieten wir unseren Patienten an, an den neuesten Behandlungsmöglichkeiten teilzunehmen. Zudem findet ein reger Austausch mit onkologischen Zentren wie dem Comprehensive Cancer Center Ulm (CCCU) des Universitätsklinikums Ulm, dem Universitätsklinikum Tübingen und dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen(NCT)Heidelberg statt.

Durch die Verzahnung im Onkologischen Schwerpunkt (OSP) Göppingen wird die hohe Behandlungsqualität sichergestellt. Der Onkologische Schwerpunkt Göppingen wird von den ALB FILS KLINIKEN getragen und ist einer der vierzehn Onkologischen Schwerpunkte in Baden-Württemberg.