Lebensqualität auch am Ende der Lebenszeit

Erkrankungen verlaufen oft lange Zeit stabil. Kommt es zu einer Verschlechterung, ist eine spezialisierte Betreuung wichtig. Bei einer nicht heilbaren und weit fortgeschrittenen Erkrankung oder einer Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung setzt die Palliativmedizin und -pflege (Palliative Care) ein.

Unsere speziell in Palliative Care geschulten Pflegenden begleiten, betreuen und versorgen dann Betroffene und deren Angehörigen im multiprofessionellen Team mit dem Ziel bestmögliche Lebensqualität für den Patienten zu erreichen und bis zuletzt ein würdiges Leben in der vertrauten häuslichen Umgebung oder in einer Pflegeeinrichtung zu ermöglichen. Im Vordergrund steht belastende Symptome wie Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Appetitlosigkeit, Atemnot, Mundtrockenheit oder Angst- und Unruhezustände frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Palliativpflege kann die durch die Erkrankung und die Medikamente auftretenden Symptome nicht mehr heilen, aber lindern. Hierfür werden unter anderem verschiedene komplementäre pflegerische Ansätze wie die basale Stimulation, die Verwendung ätherischer Öle oder Atemübungen eingesetzt. Dabei orientieren wir uns an den Wünschen, Bedürfnissen und Möglichkeiten der betroffenen Menschen.